Köthener Qualität – Von Leopolds Hofkapelle zum BachCollektiv 2018

Als Johann Sebastian Bach 1717 in Köthen ankam, fand er eine hervorragend besetzte Hofkapelle vor. Das zeitweise bis zu 17 Musikern umfassende Ensemble bestand im Wesentlichen aus ehemaligen Berlinern: Als Friedrich Wilhelm I., der »Soldatenkönig«, 1713 seine Hofkapelle auflösen lies, holte der damals gerade 19 Jahre alte Fürst Leopold die arbeitslos gewordenen Musiker nach Köthen. Johann Sebastian Bach hatte zu keiner Zeit in seinem Leben so hervorragende Instrumentalisten an seiner Seite wie in Köthen.

Bernhard Schrammek, Musikwissenschaftler

Samstag | 1.9.2018 | 15.00 Uhr | Prinzenhaus

markiert
Das Schlossfest findet im Rahmen der 27. Köthener Bachfesttage statt. Erleben Sie den leidenschaftlich-jungen Bach auf einem der vielen Konzerte.Zum Programm der Bachfesttage